Nasi Goreng

  • 20 Min.
  • 4 Pers.

Zutaten

  • 300 g Reis (Basmati)
  • 2 weiße Zwiebeln (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (grob)
  • 1 rote Paprika (gewürfelt)
  • 1 Porreestange (Ringe)
  • 50 g Sojasprossen
  • 1 Teelöffel Koriandersamen
  • 1 Teelöffel Galgantpulver
  • ½ Teelöffel Kümmelsamen
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Esslöffel Ketjap (indonesische Sojasauce)
  • 2 Teelöffel Sambal (Chilipaste)
  • Olivenöl (extra vierge)

Zubereitung

  1. Den Basmatireis nach Angaben auf der Verpackung kochen.
  2. Die Porreestange waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken und die beiden weißen Zwiebeln würfeln. Einen Schuss Olivenöl in eine Pfanne geben und Porreeringe, Knoblauch und Zwiebelwürfel rösten.
  3. Alle angegebenen (getrockneten) Gewürze hinzugeben und kurz erhitzen, damit sich alle Aromen gute entfalten können.
  4. Die Paprikaschoten nach dem Waschen in kleine Würfel schneiden und in die Pfanne geben.
  5. Auch die Sojasprossen hinzugeben und das Ganze unter ständigem Rühren braten, damit sich alle Aromen vermischen können.
  6. Den Reis abgießen und in kleinen Mengen zu der Mischung in der Pfanne geben. Alles gut vermischen.
  7. Das Nasi-Gericht mit etwas Sambal und Ketjap abschmecken.
  8. Für einen intensiveren Geschmack mit roten Zwiebelringen und gebratenen Zwiebeln servieren.